Stress als Auslöser für Tinnitus und wie unser Training helfen kann

Die Fazienrolle zur unterstützenden Behandlung gegen Tinnitus.
Die Fazienrolle zur unterstützenden Behandlung gegen Tinnitus

Was ist eigentlich Stress und wie kann er zum Tinnitus führen?
Da Stress sehr subjektiv empfunden wird, ist eine Definitionsfindung sehr schwierig. Im Allgemeinen kann man sagen, dass es sich um geistig-emotionale Spannungszustände handelt, die uns negativ belasten und die wir in unserem Leben vermeiden möchten.

Stress fördert eine Erhöhung der Muskelspannung, insbesondere im Bereich des Kiefers und der Halswirbelsäule. Man denke nur an nächtliches Zähneknirschen oder verspannte, schmerzhafte Schulter-Nacken-Partien nach längerer Schreibtischarbeit.

Werden diese Spannungszustände nun über Wochen, Monate oder sogar Jahre aufrechterhalten, verspannt sich die Kiefer- und Nackenmuskulatur, verkürzt sich und es kommt zur Bildung von sogenannten Triggerpunkten. Diese bilden sich als Zentrum der Muskelspannung aus und können einen Tinnitus begünstigen.

Doch was kann ich dagegen tun?
In einem frühen Stadium, wenn sich noch keine Triggerpunkte1 gebildet haben, kann mit Hilfe von Entspannungsübungen über das Nervensystem, eine Lockerung der verspannten Muskulatur erreicht werden. Bewährt haben sich hier beispielsweise Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, Meditation und das sich immer größerer Beliebtheit erfreuende Yoga.

Sollten sich diese Verspannungen aber bereits zu Triggerpunkten ausgebildet haben, führt eine bloße Behandlung mittels Entspannungsübungen meist nicht mehr zum Erfolg.

Nachdem ein Befund mittels allgemeiner Anamnese und gezielten Tests durch unsere Therapeuten stattgefunden hat, kann eine individuell am Patienten ausgerichtete Behandlung erstellt und erhöhte Spannungszustände der Muskulatur behandelt werden. Dies geschieht beispielsweise mit Hilfe sogenannter Weichteiltechniken im Bereich des Kiefers und Nackens und unspezifisch gesetzten Reizen an der Halswirbelsäule, welche wiederum auf das Nervensystem einwirken und zur Entspannung der Muskulatur führen.

Anwendung können hier auch die Faszienrolle und Akupressur finden, welche sich als hilfreich für die Behandlung erhöhter Muskelspannung im gesamten Körper bewährt haben.

Durch Entspannungs- und Dehntechniken, welche zusätzlich zu Hause in Eigenregie durchgeführt werden können, kann die Behandlung weiter begünstigt und eine Regeneration gefördert werden. Bei der Erstellung eines kurzen Heimprogramms stehen unsere Therapeuten natürlich mit Rat und Tat zur Seite.

Zögern Sie nicht, einen Termin zur Beratung in einer unserer Filialen zu vereinbaren. Wir würden uns freuen, Sie als Patienten begrüßen zu dürfen.


Sie leiden an einem Tinnitus und wollen diesen behandeln lassen? Infomieren Sie sich über unsere Tinnitus Patchwork Therapy.

1kleine Knötchen in den Muskeln