Gesunde Schleimhaut wiederherstellen. Plasma-Injektion.

Patienteninterview mit: Jessica Just

Die Injektion von patienteneigenen Blutplasma kann die Nasenschleimhaut wieder anregen. Dadurch kann die Struktur, Zusammensetzung und Funktion der Schleimhaut, die nicht nur die Nase sondern auch die Nasennebenhöhlen auskleidet, verbessert werden.

Das nachfolgende Patienteninterview soll interessierten Patienten einen Eindruck aus Betroffenensicht geben. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich um Einzeleindrücke handelt, die nicht unbedingt verallgemeinert werden können.

Was hatten Sie für Beschwerden?

Chronische Nasennebenhöhlen-Entzündungen, starke Schmerzen in der Stirnhöhle, ständige Entzündungen.

Was ist schon alles versucht worden? Wie war der Leidensweg?

Seit 2010 vier Nasen-Operationen – alles rausoperiert inklusive Begradigung der Nasenscheidewand.

Hat Sie unser Arzt / Praxisteam gut informiert?

Ja, ich war zufrieden.

Warum haben Sie sich für die Behandlung entschieden?

Hoffnung auf nachhaltige Besserung – nach den vielen anderen Versuchen.

Wie haben Sie die Behandlung empfunden?

Davon habe ich nicht viel mitbekommen. Nur leichte übliche Schmerzen nach der OP.

Wann haben sich die Beschwerden gebessert?

Relativ unmittelbar nach der OP hatte ich ein gutes Gefühl und sofort war besseres Atmen möglich.

War es die Kosten und Mühe wert?

Wenn mein Zustand stabil bleibt: auf jeden Fall.

Wieso würden Sie das Verfahren weiterempfehlen?

Schwierige Entscheidung, weil ich den Erfolg noch nicht beurteilen kann.

Können wir etwas besser machen?

Ja, die Nachkontrolle ist recht belastend. Ich musste dreimal kommen und hatte keinen Termin („Kommen Sie zwischen 14 und 18 Uhr“) – da habe ich lange gewartet. Ansonsten alles super!