KOPFZENTRUM Cochlea Hearing and Implant Centre

Implantierbare Hörgeräte

Für Patienten mit Schwerhörigkeit bis hin zur Ertaubung stehen eine Vielzahl von Systemen zur Verfügung, die eine Verbesserung der Hörleistung erlauben. Die Sektion „Ohren & Hören & Hör-Implantate“ unter Leitung von Prof. Dr. Gero Strauss verfügt als überregionales Hörzentrum über langjährige Erfahrung und außergewöhnlich große Behandlungsfallzahlen in der operativen Behandlung von Hörstörungen.

Weiterführende Informationen zum Cochlea Implant Program des KOPFZENTRUM finden Sie unter diesem Link.

Die nachfolgende Übersicht zeigt eine Auswahl der heute verfügbaren Methoden:

Entstehungsort, Ursache der SchwerhörigkeitTherapieBeispiele
Gehörgang, Trommelfell oder MittelohrOperation  Tympanoplastik, Gehörgangsplastik
Innenohr, beginnendHörgerät, von außenBeratung durch Akustiker
Mittelohr, mit fortdauernder chronischer EntzündungKnochenverankertes HörgerätÄußeres Hörgerät BAHA®, PONTO®
Innenohr, verstärkt durch MittelohrstörungImplantierbares HörgerätMET® Implantierbares Mittelohrhörgerät
Innenohr, verstärkt durch MittelohrstörungVoll-Implantierbares HörgerätCARINA® Voll-Implantierbares Mittelohrimplantat
Innenohr, hochgradige HörstörungAkustisches Cochlea ImplantatCODACS® Akustisches Cochlea Implantat
Innenohr, praktische ErtaubungAkustoelektrisches Cochlea ImplantatNUCLEUS 6® Cochlea Implantat