EN

Kopfzentrum GruppeBetreuungspauschale Monoklonale Antikörper

Betreuungspauschale Monoklonale Antikörper

Leistungen zur Therapiebegleitung 

Monoklonale Autoantikörper wie z. B. Dupilumab (Dupixent®) sind neue, hochwirksame Medikamente, die die Anbindung von Signalmolekülen an Zellen der Nasenschleimhaut unterbinden. So können Schäden der Nasenschleimhaut und die Bildung von Polypen gestoppt werden. Auf Grund der Wirksamkeit auf Zellebene und innerhalb des Immunsystems erfordert die Behandlung eine besondere Aufmerksamkeit.

Betreuungspauschale Monoklonale Antikörper

KOPFZENTRUM bietet mit der Betreuungspauschale alle Leistungen, die nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Kassen enthalten sind, nach unserer Überzeugung jedoch unbedingt zur Begleitung der Therapie mit monoklonalen Antikörpern erforderlich sind.

  • Regelmäßiges Bestimmen des MUCOSA-Scores zur Beurteilung des Medikamenteneffekts auf Gefäßmuster, Drüsen, Sekret, u.v.m. mit HD-Endoskopie
  • Regelmäßiges Bestimmen des SNOT-Scores zur Beurteilung der Patientenerfahrung und Symptomausprägung
  • Auswertung der erhobenen Daten in der MDSSS® Datenbank mit automatischer Einordnung des Behandlungserfolges im Vergleich mit anderen Patienten
  • Automatische Hinweisfunktion bei unzureichender Wirkung oder Risiko einer Unverträglichkeit
  • Kontrolle der Parameter durch STQPM® (Wissensabteilung) und Empfehlungen zur eventuellen Anpassung der  Therapie
  • Unterstützung bei der Argumentation zur Kostenerstattung des Medikaments


Diese Leistungen entsprechen der ärztlichen Gebührenordnung und werden von KOPFZENTRUM zum Paketpreis von 60 Euro angeboten. Diese Betreuungspauschale fällt nur einmalig pro Patient an.

Download-Center

Betreuungspauschale Monoklonale Antikörper (BMA)
Teilen per