EN
*Rekord* KOPFZENTRUM behandelt mehr als 4.000 Patienten pro Woche
*Danke* für Ihr Vertrauen und *Respekt* an unsere Mitarbeiter
+++ Corona Impfung bitte online buchen +++
Kopfzentrum GruppeNachrichten

Für alle, die es genau wissen wollen. Die 7 wichtigsten Fragen zu Ihrer Operation.

Was macht die Behandlung in KOPFZENTRUM so sicher?

In „normalen“ Praxen und Kliniken entscheiden die Ärzte oft nicht auf Basis von Protokollen, sondern ausschließlich aus ihrer Erfahrung oder Meinung heraus. Das, was zunächst nach Individualität und Kunst aussieht, kann manchmal ziemlich ungenau sein. Denn, nicht jeder Arzt verfügt in jedem Bereich über das gleiche Fachwissen oder den neusten Wissensstand. Das kann dazu führen, dass die Behandlungen für die Patienten nicht gleichbleibend sind und von der Tagesform des Arztes oder schlicht Glück abhängen.

In KOPFZENTRUM glauben wir daran, dass Medizin JEDERZEIT und bei JEDEM Arzt der gleichen Qualität entsprechen muss. Deshalb werden unsere Ärzte regelmäßig geschult und arbeiten beim Patientengespräch IMMER mit einem Computersystem. So werden ALLE wichtigen Fragen zu Ihrer Krankheit SYSTEMATISCH erfasst und parallel zum Gespräch Handlungsempfehlungen gegeben. Natürlich entscheidet auch bei uns immer der Arzt zusammen mit dem Patienten über die richtige Behandlung – bei uns basiert diese Empfehlung immer auf dem neusten Stand der Wissenschaft und der Evidenz, den unumstößlichen Tatsachen.

Profitieren die Ärzte von KOPFZENTRUM davon, wenn sie eine OP empfehlen?

Nein. Es gibt für die Ärzte in KOPFZENTRUM und ACQUA Klinik keine finanziellen Anreize, eine Operation zu empfehlen. Es stimmt auch nicht, dass eine Operation grundsätzlich mehr Geld einbringt als andere Behandlungen. Viele Operationen, wie z.B. die Polypenentfernung beim Kind oder die Operation am Kehlkopf sind mit etwa 100 EUR so knapp vergütet, dass nach Abzug der Kosten kaum etwas übrigbleibt. In KOPFZENTRUM und ACQUA Klinik werden alle Entscheidungen über eine medizinische Behandlung einzig und allein auf dem Boden wissenschaftlicher Erkenntnisse und praktischer Erfahrung getroffen. Wirtschaftliche Folgen müssen sich bei uns immer unterordnen. Dafür sorgt auch die klare Trennung zwischen dem medizinischen und wirtschaftlichen Betrieb, ein Prinzip, was wir uns in der Luftfahrt und unserem langjährigen Partner im Bereich Sicherheitskultur, der Lufthansa® abgeschaut haben.

Ist es nicht besser, sich in einem „echten Krankenhaus“ statt in der ACQUA Klinik operieren zu lassen?

Für das Krankenhaus ist es in jedem Fall besser – denn hier wird für die gleiche Operation von der Krankenkasse bis zu 3xmal so viel erstattet. Dies resultiert aus einem System, welches aufwändige Eingriffe, lange Liegezeiten und kompliziertere Verläufe fördert. Doch ist diese Wahl auch für den Patienten besser? In der ACQUA Klinik orientieren wir uns ausschließlich an Ihrem Interesse. Wir wollen, dass Ihre OP so kurz und schmerzlos wie möglich abläuft. Lange und kostenintensive Liegezeiten gehören bei uns in der Regel nicht zu Ihrer Behandlung.

Und was ist mit Krankenhaus-Infektionen?

Allein im Jahr 2020 haben wir durch die ambulanten Operationen über 17.000 Krankenhaustage für unsere Patienten sparen können. So schützen wir Sie effektiv vor dem Risiko einer Krankenhaus-Infektion. Während laut Studien des RKI in Deutschland jährlich 400.000 bis 600.000 Patienten eine gefährliche Krankenhaus-Infektion erleiden und bis zu 20.000 Patienten daran versterben, sind solche Infektionen in der ACQUA Klinik eine absolute Ausnahme. Darauf sind wir stolz!

Wie weiß ich überhaupt, ob ich mit meiner Operation in der ACQUA Klinik gut aufgehoben bin?

ACQUA Klinik hat im Jahr 2015 das Qualitätsmanagementsystem STPQM eingeführt. Hier wird für jede OP genau festgelegt, was einen Erfolg ausmacht. Und seitdem erfassen wir genau diese Parameter bis zu 36 Monate nach dem Eingriff. Objektiv und möglichst lückenlos. So entsteht regelmäßig ein Report, der die Zahl, den Erfolg und auch Komplikationen aller Operationen erfasst. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt die Zahl der durchgeführten Operationen und die konkrete Erfolgsquote zeigen und entscheiden Sie dann ganz in Ruhe. 

Ist eine Operation in der ACQUA Klinik erfolgversprechend?

Ja, die Rate erfolgreich verlaufender Operationen liegt bei 94,94 % (bei 4211 Operationen im Jahr 2020).

Warum operiert mich ein anderer Arzt, als der den ich aus der Sprechstunde kenne?

Jeder sollte das machen, was er oder sie am besten kann. Das gilt auch bei Ärzten. Deshalb erhalten Sie in KOPFZENTRUM und ACQUA Klinik immer genau den Spezialisten, der für Ihr Problem am besten qualifiziert ist. Unsere Chirurgen zertifizieren sich zum Beispiel aufwändig für bestimmte Eingriffe, benötigen eine gleichbleibende OP-Frequenz und regelmäßige Simulator-Trainings. Nach 24 Monaten müssen diese Zertifikate neu absolviert werden. Sie können also sicher sein, von einem echten Spezialisten operiert zu werden.

Wer misst schon so genau? WIR. Hier sind unsere Fakten zu unseren Operationen im Zeitraum 01.01.2020 - 31.12.2020.

Parameter

Anzahl

Anteil

Kommentar

Patienten insgesamt

208.921

   

Operationen, n

4211

2,02 %

Wir operieren vergleichsweise wenige unserer Patienten.

Komplexität, N (1-7) durchschnittlich

4,2

 

Wir führen überdurchschnittlich schwierige Eingriffe durch.

Anzahl erfolgreicher Operationen*

3998

94,94 %

Immerhin 95 % der Operationen werden nach 6 Monaten als erfolgreich eingeschätzt.

Anzahl irregulärere Ereignisse Klasse I

311

7,39 %

Das sind kleinere Störungen, die der Patient nicht bemerkt. Und die wir trotzdem ernst nehmen.

Anzahl irregulärere Ereignisse Klasse II

211

5,01 %

Abweichungen, die in geringem Maße den Patienten beeinflussen, jedoch keinen dauerhaften Schaden hinterlassen, z.B. Nachblutung. Das OP-Ziel wird (meist) trotzdem erreicht.

Anzahl irregulärere Ereignisse Klasse III

6

0,14 %

Komplikationen mit ernsthafter Beeinträchtigung des Patienten. Diese Zahl ist sehr gering. Und trotzdem kämpfen wir jeden Tag, sie auf null zu senken.

Summe gesparter Krankenhaustage

17.686

 

Tage, die die Patienten zusätzlich im stationären System zusätzlich verbracht hätten.

Summe vermeidbarer Krankentage

428

 

Krankentage, die wir durch Störungen produziert haben. Und die wir weiter senken möchten.

Anzahl Confidential Safety Reports

541

12,85 %

So ernst nehmen wir unsere Fehlerkultur. Wir melden alle Abweichungen. Sind sie auch noch so klein.

Anzahl IE De-Briefing, intern

433

10,28 %

10% unserer Operationen werden im Team nachbesprochen. So verbessern wir uns und unsere Protokolle.

Anzahl Vorwürfe Behandlungsfehler OP

29

0,69 %

 

Anzahl bestätigter Behandlungsfehler*

7

0,17 %

*im Gutachtenprozess und/oder gerichtlich

Teilen per